Fortæller

Hauke Wattenberg

 

-(f.1965) er sognepræst for den tyske menighed i Sønderbog. Han har studeret teologi i Bielefeld/Bethel, Bochum, Greifswald og Kiel og var fra 1998-2010 præst i Husby, Tyskland. Hauke har siden studietiden været fascineret af Goethes Faust, og er især betaget af Peter Gorskis prisbelønnede filmatisering fra 1960 med Gustav Gründgens i hovedrollen.

Im Prolog wetten Gott und Teufel: Erliegt Faust den Versuchungen der Welt erliegen wird?

 

Mephisto:

 

 

 

 

Oder überwindet Faust die Versuchungen der Welt überwinden wird?

 

Gott:

"Was wettet Ihr? Den (Faust) sollt Ihr noch verlieren, wenn ihr mir die Erlaubnis gebt, ihn meine Straße sacht zu führen?"

 

 

 

 

"Ein guter Mensch in seinem dunklen Drange ist sich des rechten Weges wohl bewußt."

Dann geht die Geschichte los! Echte Liebe und egoistische Leidenschaft treffen aufeinander, das ist das uralte Thema der Menschheit.

 

Der alte Mann verführt das junge Mädchen, und sie wird aus Liebe unwissend schuldig am Tod ihrer Mutter und ihres Bruders. Sie treibt ihr ungeborenes Kind ab und wird zum Schluß als Kindsmörderin hingerichtet.

 

Goethe erzählt von Lust und Leid, von Verführung und Verführbarkeit und davon, daß Gretes liebende Seele trotz allem keinen Schaden nimmt.